Jetzt Mitglied werden

Hier können Sie den Antrag auf Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Psychologische Schmerztherapie und -forschung als Windows-Dokument (Microsoft Word) herunterladen.
Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt EUR 25.- und wird per Bankeinzugsermächtigung von der DGPSF eingezogen.

Multiaxiale Schmerzklassifikation - Psychosoziale Dimension (MASK-P)

Die MASK-P kann in ihrer Systematik (Rating-Bogen) jetzt als deutsche und englische Version online eingesehen werden. Download deutsche Version oder Download english version.

Neues Weiterbildungsjahr

Jetzt anmelden. Ab Oktober beginnt das neue Weiterbildungsjahr für die Weiterbildungen zum Schmerzpsychotherapeuten…
Mehr Infos

Patienten-FAQs

Ist die Schmerzpsychotherapie von den Kassen zugelassen? Die Leistungen sind von den gesetzlichen und privaten…
Mehr Infos

19. JAHRESTAGUNG DER DGPSF 2017 IN HANNOVER

Save the date!
Die 19. Jahrestagung der DGPSF 2017 findet vom 12. bis 13. Mai in Hannover unter dem Thema „Schmerz-Versorgungs-Forschung“ statt. Kongresspräsident ist Prof. Dr. Thorsten Meyer. Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze auf dieser Homepage.

Jetzt erschienen: Neuauflage MASK-P

MASK-P Buchcover- ein diagnostisches Instrument zur Beurteilung von Schmerzerkrankungen auf psychosozialer Dimension

MASK-P ist für Psychologen und Ärzte ist ein gut strukturiertes Nachschlagewerk im schmerztherapeutischen Bereich sowie als ein Bestandteil im Lernzielkatalog in der Weiterbildung zum Schmerztherapeuten unerlässlich.

MASK-P gibt Psychologen und Ärzten ein diagnostisches Instrument an die Hand, Schmerzen im Sinne einer multimodalen Schmerzdiagnostik und – therapie systematisch zu dokumentieren.

MASK-P dient als wesentliche Ergänzung des ICDs und ermöglicht, ICD Schmerzdiagnosen wesentlich differenzierter und handlungsrelevant darzustellen. 

Struktur- und Qualitätskriterien für Schmerzbehandlung

Die Schmerz-Fachgesellschaften haben sich auf gemeinsame Struktur- und Qualitätskriterien für stationäre und ambulante Schmerzbehandlungseinrichtungen geeinigt. Die Zusammenarbeit mit Schmerzpsychotherapeuten ist für Kliniken und Praxen für spezielle Schmerzmedizin verpflichtend. Neu aufgenommen wurde die "Schmerzpsychotherapeutische Einrichtung" als Institution der ambulanten Versorgung (neben ärztliche Praxen), d.h. Psychologisch-Psychotherapeutische Praxen mit Behandlungsschwerpunkt Schmerz.

Zum Download hier....

Warum wir eine Weiterbildung Schmerzpsychotherapie brauchen

Ein Artikel zum Thema "Weiterbildung Schmerztherapie" von Dr. Paul Nilges erschien in Psychotherapie Aktuell, 1/2016. Danke an die DPtV für die Möglichkeit, den Artikel hier zum Download anzubieten.
Download Artikel
Download Literaturverzeichnis